Goldammer (Emberiza citrinella)

 

 

Die Goldammer gehört zur Familie der Ammern (Emberizidae) und ist rund 16cm groß und an Kopf und Unterseite zitronengelb gefärbt mit grünlicher Streifenzeichnung am Kopf und undeutlichem Brustband. Der Bürzel ist hell-rotbraun. Rücken und Flanken sind mit einer kastanienbraunen Streifung versehen. An den äußeren Steuerfedern fällt im Flug das Weiß auf.

Weibchen und Jungtiere sind weniger gelb und deutlich dunkler gefärbt, besonders am Kopf.

             

Die Goldammer singt "zi-zi-zi-zi-zi...zieh", im Volksmund etwa "Wie, wie, wie hab' ich dich lieb".

Sie kommt im offenen Gelände, auf Feldern, an Waldrändern, im Gebüsch und im Winter oft bei Höfen und Feldscheunen vor. Sie nistet überall auf oder niedrig über dem Boden an Hecken und Grabenrändern.

Die Goldammer ist ein Teilzieher und kommt in ganz Europa vor.

 

NABU Mengen Startseite